Büro KL
Exsikkatoren mit KonstantklimataMikrofonkapseln für Messmikrofone
Exsikkatoren mit Konstantklimata

Temperatur und Feuchte

Die Behaglichkeit von Aufenthaltsräumen ist eine in hohem Maße subjektive Größe. Sie hängt einerseits vom Empfinden der jeweiligen Peron ab, andererseits spielen Faktoren wie Kleidung, körperliche Aktivität, Wärmetransport durch Strahlung, Leitung und Konvektion sowie relative Luftfeuchte eine Rolle. Um den Einfluss von Baukonstruktionen auf die Behaglichkeit abzuschätzen, werden insbesondere Temperaturen (Luft- und Strahlungstemperatur), Luftfeuchten und Luftgeschwindigkeiten gemessen. Mit Hilfe dieser Parameter ist auch die Beurteilung von Schimmelpilzschäden möglich.

Innenraumluftqualität und Luftwechselrate

Bereits 1858 hat Pettenkofer eine Arbeit „Über den Luftwechsel in Gebäuden“ veröffentlicht. Im Zuge der Bestrebungen, unkontrollierte Lüftungswärmeverluste zu minimieren, hat das Thema für die Baupraxis wieder an Bedeutung gewonnen. Mit zunehmender Dichtigkeit der Gebäudehülle stellen hergebrachte Lüftungsgewohnheiten den hygienisch erforderlichen Mindestluftwechsel vielfach nicht mehr sicher. Für die Bestimmung der vorhandenen Luftwechselrate werden Tracergasmessungen durchgeführt, bei denen die Abklingkurve der Travergas-Konzentration mit Hilfe der photoakustischen Spektroskopie ermittelt wird.

Schall und Schwingungen

Der Schallschutz in Gebäuden hat große Bedeutung für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Menschen. Der Schallschutz ist eine der fünf wesentlichen Anforderungen an Bauprodukte. Im Baugenehmigungsverfahren muss rechnerisch nachgewiesen werden, dass die Anforderungen an den Schallschutz eingehalten werden. Bestehen Zweifel, dass der rechnerisch prognostizierte Schallschutz im Bauwerk erreicht wird, kann der tatsächliche vorhandene Luft- und Trittschallschutz durch Messung bestimmt werden. In Büro- und Unterrichtsräumen sind darüber hinaus auch die raumakustischen Eigenschaften von Bedeutung, um eine gute Sprachverständlichkeit zu gewährleisten. Hierzu werden Nachhallzeiten gemessen und bei Bedarf mit Hilfe von Schallabsorbern modifiziert.