Büro KL
Perspektivische Darstellung des Blicks auf die neue Stadtbibliothek vom GartenUmgebungsplanGrundriss 1. ObergeschossFassadenschnitt und FassadendetailPerspektivische Darstellung des Innenraums im Erdgeschoss
Perspektivische Darstellung des Blicks auf die neue Stadtbibliothek vom Garten
Perspektivische Darstellung des Blicks auf die neue Stadtbibliothek vom GartenUmgebungsplanGrundriss 1. ObergeschossFassadenschnitt und FassadendetailPerspektivische Darstellung des Innenraums im Erdgeschoss

Wettbewerb

Übergeordnetes Ziel für den Entwurf ist es, eine neue Stadtbibliothek in Brixen, Italien, als lebendigen Treffpunkt mit einer bestmöglichen räumlichen und funktionalen Lösung bei minimalen baulichen Eingriffen in die einbezogenen denkmalgeschützten Gebäudeteile sowie unter Beachtung des umgebenden Dombezirks zu erzielen.

Essentiell für die detaillierte Grundrissausprägung ist die Schaffung zweier Gebäudefugen zu den Bestandsgebäuden. Dadurch entsteht eine Grundrissform für den Neubau, die sich einer polygonalen Geometrie entlehnt. Durch die Wahl des ortstypischen Daches wird diese Geometrie fortgesetzt und vermag den neuen Baukörper als skulpturales und selbstbewusstes Gebäude zu präsentieren. Innenräumlich steht die Idee der behutsamen Anpassung der Bedürfnisse an die vorhandenen Gebäude und die räumliche und funktionale Anbindung an den Neubau im Vordergrund. Während der Bestand die "Zimmerarchitektur" zelebriert und einzelne Räume angeboten werden, bietet der Neubau großräumige Bereiche, die durch Lufträume und Galerien optisch gegliedert werden, die Idee des fließenden Raumes aber nicht unterbrechen. Dadurch werden komplexe Sichtbeziehungen vom Neubau zum Altbau gewährleistet, die sowohl für die Raumatmosphäre als auch für die Orientierung der Nutzer bedeutend ist.

Wettbewerbsbeitrag in Kooperation mit Fabian Mainzer, Möller Mainzer Architekten, Berlin, 2010